"Von guten Mächten wunderbar geborgen"

Veröffentlicht am 24.11.2010 in AntiFa/Migration

Bonhoeffer-Konzert mit Siegfried Fietz – SPD-AK Labertal beschließt die Bonhoeffer-Wochen 2010

Der Liedermacher Siegfried Fietz und der Gittarist Gerhard Barth gaben beim Bonhoeffer-Konzert des AK Labertal in der evangelischen Kirche in Rottenburg den Ton an und knapp 150 Gäste sangen mit. „Das Konzert ist ein Geschenk“, so Ruth Müller und Rainer Pasta, die Sprecher des Arbeitskreises, tief bewegt. „Einen besseren Abschluss unserer Bonhoeffer-Wochen im Labertal hätten wir uns gar nicht vorstellen können. Besucher kamen natürlich aus Rottenburg, Peffenhausen und Ergolding aber auch aus Abensberg, Bad Abbach, Schierling, Mallersdorf, Geiselhöring und sogar Dingolfing – auch ein Zeichen dafür, dass wir mit unserer Bonhoeffer-Aktion die Menschen weit über das Labertal hinaus erreicht haben!“

Das Konzert mit Siegfried Fietz und Gerhard Barth war eines von der Art, die den Zuhörern noch lange im Gedächtnis – und im Herzen bleiben werden.

Egal, welches Lied er anstimmte und ob er Gitarre oder Keyboard als instrumentale Begleiter heranholte, Siegfried Fietz verstand es mit seinen rhythmischen Liedern, seine Zuhörer aufmerksam zu machen, auf eine Welt in der Gemeinsamkeit, Füreinander und Miteinander war immer wieder sein Aufruf für eine Demonstration für den Frieden, gegen Kräfte die manchmal nicht zu bändigen scheinen. Bemerkenswert war seine Einbindung der Kinder auf der Bühne mit kleinen Gesten und Einstudierung von Symbolen, die klar machten: Ihr gehört alle zusammen, die Faust gehört in die Tasche, die ausgestreckte Hand aber reicht man zum Friedensgruß. Siegfried Fietz ist wohl einer der kreativsten deutschen Künstler, der es versteht, Musik zu machen, die nicht nur ins Ohr geht, sondern auch ins Herz. Mit seinen Liedern möchte er, nach eigener Aussage, Mut machen – Mut zum Glauben und vor allem auch Mut zum Leben. Begleitet wurde er von Gerhard Barth (Gitarre und Bass), mit dem er seit über 23 Jahren gemeinsam auf Tournee geht.

"Shalom, der Friede sei mit euch", mit diesem Lied eröffnete Siegfried Fietz sein Konzert und schon damit lud er die Zuhörer ein, nicht nur Zuhörer zu bleiben, sondern mitzusingen und die Musik auch durchs Herz fließen zu lassen. Die Besucher reichten sich die Hände und begrüßten sich gegenseitig. Schon nach wenigen Minuten sang sich Fietz in die Herzen der Zuhörer und entflammte ein Feuer als Botschafter Dietrich Bonhoeffers . In seinen weiteren Liedern beschenkte er die Zuhörer mit Texten und Gedanken des Pastors und Widerstandskämpfers, die er in Noten setzte. Hierbei durfte selbstverständlich das sicherlich bekannteste Lied von Siegfried Fietz fehlen. „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ war dann auch der „rote Faden“ durch die vertonten Bonhoeffer-Texte. Dietrich Bonhoeffer schrieb den Text zum Jahreswechsel 1944/45 im KZ wenige Wochen vor seinem Tod. Er strahlt eine Zuversicht aus, die angesichts der Lage nicht fassbar scheint. 1970 komponierte Siegfried Fietz die wunderschöne Melodie dazu. Es gehört zu Recht zu seinen populärsten Liedern.

Siegfried Fietz aus Greifenstein bei Limburg braucht mit seinem Begleiter Gerhard Barth keine grell leuchtenden Scheinwerfer auf der Bühne, sie begeistern die Zuhörer bei ihrem Konzert ganz einfach mit ihren tiefsinnigen Liedern. Dabei verstehen es die beiden Musiker zu ihrem Gesang und den gesprochenen Texten eine “angenehme Gänsehaut” zu erzeugen: “Es tut einfach gut, diese Art von christlicher Musik zu hören” sagten viele Besucher nach dem Konzert. Während einer kurzen Pause konnten sich die Anwesenden über die gerade erlebten Bonhoeffer-Lieder austauschen, aber auch Liedwünsche für den zweiten Teil des Konzertes äußern.

‚Manchmal brauchst du einen Engel’ oder ‚Ich wünsche dir Zeit’ sind nur einige seiner Lieder, die inzwischen nicht mehr nur allein Kirchentagsbesuchern bekannt sein werden. Immer wieder war die Begeisterung des Liedermachers Siegfried Fietz in seinen Liedern zu spüren, welche sich durch dessen Ausstrahlung auch auf die Zuhörer übertrug. Sie alle integrierte Siegfried Fietz auf seine ganz besondere Art mit in die besinnlichen und nachdenklichen Lieder ein. Dass der Mensch die Zeit nicht unbegrenzt zur Verfügung hat, kam in der Vertonung eines Zuspruchs von Elli Michler zum Ausdruck. „Ich wünsche dir nicht alle möglichen Dinge, ich wünsche dir Zeit“, sprachen die Sänger dann den gespannten Zuhörern zu. In den letzten Jahren schrieb Siegfried Fietz immer wieder Lieder zur Kinder. Eines davon ist der Song „Ich zeige dir meine offene Hand“. Hierzu lud er die Kinder zu ihm nach vorne ein, um gemeinsam ein Friedensband zu bilden, in welches am Ende dann auch die Erwachsenen einbezogen wurden. „Meine Faust steck ich in die Hosentasche und reich dir meine Hand“, riefen Fietz und Barth den Zuhörern zu.

Auch zum Abschied stimmte Fietz das Lied „Shalom“ an und lud zum Miteinander ein, in dem sich die Anwesenden die Hände auf die Schultern legten und sich zusammen im Takt der Musik bewegend mitsangen. Anschließend trugen sich Siegfried Fietz und Gerhard Barth ins Gästebuch der Bonhoeffer-Wochen ein und noch lange stöberten die Besucher in den dargebotenen Werken der Künstler.

 

Programm für die Gemeinde Schierling

 2014 - 2020 und darüberhinaus

Aus dem Sitzungssaal

10.07.2018:

Antrag der SPD-Fraktion zur Bildung eines Arbeitskreises für das "Schierlinger Echo"

- - - - -

02.07.2018:

Antrag der SPD-Fraktion zur Organisation und Durchführung erweiterter Bürgerbeteiligung

- - - - -

19.04.2018:

Antrag der SPD-Fraktion zum Bau einer öffentlichen Toilettenanlage am Park&Ride-Platz am Bahnhof Eggmühl

- - - - -

18.04.2018:

Antrag der SPD-Fraktion zur Übernahme des Leitfadens zur Durchführung von Bürger-informationsveranstaltungen und Bürgerbeteiligungsverfahren

- - - - -

10.04.2018:

SPD-Haushaltsrede 2018

- - - - -

19.06.2017:

Antrag der SPD-Fraktion zur Erstellung einer Satzung für Ehrungen durch die Gemeinde

- - - - -

04.04.2017:

Antrag der SPD-Fraktion zur Auflösung des Kommunalunternehmens

- - - - -

04.04.2017:

SPD-Haushaltsrede 2017

- - - - -

14.06.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Einrichtung eines Soforthilfefonds

- - - - -

14.06.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Nutzung des „Kommunalen Förderprogramms für mehr bezahlbaren Wohnraum"

"Kommunales Förderprogramm für mehr bezahlbaren Wohnraum" der Bayerischen Staatsregierung

- - - - -

13.06.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Verkehrsberuhigung

- - - - -

26.04.2016:

SPD-Haushaltsrede 2016

- - - - -

10.03.2016:

Zum Thema "Subsidiarität"...

- - - - -

23.02.2016:

Beschlussvorlage "Anträge der SPD" öffentliche MGR-Sitzung am 23.02.2016

- - - - -

12.02.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Förderung des Tourismus

- - - - -

10.02.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Einführung eines Ermäßigungspasses für Bedürftige

- - - - -

09.02.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Einhaltung von Bebauungsplänen

- - - - -

09.02.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur einheitlichen Kostenerstattung

- - - - -

24.10.2015:

Antrag der SPD-Fraktion zur Klärung der formalen Grundlagen zum Betreiben der Bücherei

- - - - -

24.09.2015:

Anfrage der SPD-Fraktion bezüglich der Büchereifinanzierung

- - - - -

24.09.2015:

Antrag der SPD-Fraktion zur Einrichtung einer öffentlichen Toilette

- - - - -

11.06.2015:

Antrag der SPD-Fraktion zur Erstellung eines Gutachtens über LTE-Standorte

- - - - -

09.05.2015:

 

Antrag der SPD-Fraktion zur Unterstützung des Gemeinsamen Positionspapiers

 

Gemeinsames Positionspapier zu internationalen Handelsabkommen und kommunalen Dienstleistungen

 

Factsheet

Dürfen Kommunen sich zu Freihandelsabkommen äußern?

- - - - -

28.04.2015:

SPD-Haushaltsrede 2015

- - - - -

07.04.2015:

Antrag der SPD-Fraktion zur Familienfreundlichkeit

- - - - -

27.01.2015:

Nebengebäude
Altes Schulhaus

20.09.2019:

Antrag für nachhaltige Auftragsvergabe

Kommentare zum Gesche-hen vor Ort und in der Welt

13.12.2016:
Weihnachtsansprache
der SPD-Fraktion

- - - - -

15.12.2015:
Weihnachtsansprache
der SPD-Fraktion

- - - - -

16.12.2014:
Weihnachtsansprache
der SPD-Fraktion

"Mei Draam"

- - - - -

27.11.2014:

Bürgerversammlung Buchhausen

Kommunalpolitik aktuell: "Nachnutzung MUNA"

Projektentwurf
Rhododendronpark
Blühende Bunkerwelten"
www.hobbie-rhodo.de
- - - - -
Projektentwurf
Bürgerpark eG
Mensch und Natur"
- - - - -
Projektentwurf
SILVA PARADISUS
Waldparadies"

Kommunalpolitik aktuell: "Pilgerweg VIA NOVA"

VIA NOVA

Europäischer Pilger- und Friedensweg

Spirituelle Wegweisung für die Zukunft und eine große Chance für den naturnahen Nah- und Ferntourismus im Großen und Kleinen Labertal, z.B.

VIA NOVA

Weichenstellung für sanften Tourismus im Labertal

- - - - -

VIA NOVA

europäischer Friedensweg mit Schlachtfeldrundweg um Eggmühl anno 1809

- - - - -

VIA NOVA

Radl-Tour auf Niedermünsterrundweg

- - - - -

VIA NOVA

Zeitreise document Niedermünster


Die Marktgemeinde Schierling ist nach einstimmigen Beschluss des Marktgemeinderates vom 29. März 2011 auf Antrag der SPD-Fraktion offizielle VIA NOVA-Gemeinde


www.pilgerweg-vianova.eu

Energiewende im Labertal

Wechseln Sie jetzt zu einem zertifizierten Ökostromanbieter.

Wir helfen ihnen gerne!

=> zum Vertragsangebot

Aktionsreihe AK Labertal "Zivilcourage zeigen"

Vortragsreihe im Rahmen der Historischen Themennachmittage:

"Der kleine Widerstand im Labertal"

27.03.2011: Langquaid

29.05.2011: Geiselhöring

16.10.2011: Rottenburg

22.04.2012: Straubing

28.10.2012: Schierling

 

SPD-Mandatsträger


Ismail Ertug, MdEP
Ihr Europaabgeordneter für die Oberpfalz u. Niederbayern
 
www.ertug.eu
 
- - - - -
 

Marianne Schieder, MdB
Ihre Bundestagsabgeordnete für Stadt und Landkreis Regensburg
 
www.marianne-schieder.de
 
- - - - -
 

Margit Wild, MdL
Ihre Landtagsabgeordnete für Stadt und Landkreis Regensburg
 
www.margitwild.de

Gastmitgliedschaft

Zähler

Besucher:2768202
Heute:10
Online:2

Mitglied werden!

Mitglied werden!

125 Jahre BayernSPD:

Wasser ist ein Menschenrecht!

100 gute Gründe gegen Atomkraft:

100 gute Gründe gegen Atomkraft

Atomausstieg selber machen!

Endstation RECHTS. Bayern

Zitate:


"Die CSU steht vor einem Scherbenhaufen, weil sie versucht hat, mit bewusster Irreführung das Volk hinters Licht zu führen."

 

Christian Ude, SPD-Spitzenkandidat und Oberbürgermeister von München, zur Pkw-Maut in seiner Rede beim Gillamoos 2013 im niederbayerischen Abensberg.


Buch-Tipp der SPD Schierling:

Von Sozialdemokraten gelesen - von Sozialdemokraten empfohlen:


"Macht und Missbrauch" Franz Josef Strauß und seine Nachfolger

Aufzeichnungen eines Ministerialbeamten

von Wilhelm Schlötterer, erschienen im Fackelträger-Verlag

Foto:

Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn

 

"Dr. Wilhelm Schlötterer, ein ehemals leitender Steuerbeamter in Bayern, beschreibt in dem Buch seinen couragierten Kampf für Recht und Gesetz und gegen ein menschenverachtendes System, dass die CSU in Bayern über viele Jahre hinweg skrupellos ausbaute. Beginnend von Franz Josef Strauß, der in seiner Besessenheit nach Macht und Gier sich selbst zum Gesetz erhob, über seine Nachfolger Max Streibl und Edmund Stoiber bis in die heutigen Tage hinein entlarvt Schlötterer schonungslos die hässliche Fratze der CSU und setzt einen eindrucksvollen Schlussstrich unter der Legendenbildung um diese angeblich christlich-sozialen Partei.

Der Autor schildert das weit verbreitete Mitläufertum innerhalb der CSU, das die Missachtung der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie sowie die schamlose Selbstbedienung mithilfe des Staatsapparates erst möglich machte.

Für seine standhafte Haltung und seine gelebte Zivilcourage gebührt Wilhelm Schlötterer höchste Anerkennung. Für uns soll dieses Buch Mahnung und Auftrag zugleich sein, diesem Missbrauch der Macht mit allen Mitteln der Demokratie konsequent entgegen zu treten."

 

Armin Buchner

SPD-Ortsverein Schierling