Jahreshauptversammlung 2011 - Stabwechsel im SPD-Ortsverein

Veröffentlicht am 16.01.2011 in Ortsverein

Geschlossenheit bei der Schierlinger SPD - Ortsverein und Fraktion stellen sich gemeinsam und motiviert den Herausforderungen der Zukunft

Jetzt hat es nach 47 Jahren auch den SPD-Ortsverein „erwischt“, was seit Jahrhunderten in König- und Kaiserreichen und verstärkt in der Gegenwart in vielen Ländern der Fall ist: Er wird seit Freitagabend erstmals von einer Frau regiert. Die Mitglieder wählten bei der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins einstimmig Madlen Melzer zur neuen SPD-Ortsvorsitzenden. Armin Buchner hatte wegen eines beruflichen Aufstieges und der damit verbunden Herausforderung schweren Herzens auf eine erneute Kandidatur verzichtet und seinen Rückzug in die zweite Reihe bereits im Sommer 2010 angekündigt.

Den Ausblick auf die zukünftige Arbeit des SPD-Ortsvereins, den die bisherige stellvertretende SPD-Ortsvorsitzende und Bildungsbeauftragte in ihrer kurzen Vorstellungsrede gab, könnte man mit einer Devise des hl. Don Bosco beschreiben: „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen.“ Auch auf der überörtlichen Ebene der SPD ist die neue Ortsvorsitzende kein unbeschriebenes Blatt. Madlen Melzer gehört als Schriftführerin dem SPD-Kreisvorstand und als AsF-Vertreterin dem SPD-Unterbezirksvorstand an. Sie ist ferner stellvertretende Unterbezirksvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) und Mitglied des AsF-Bezirksvorstandes der Oberpfalz. Beruflich arbeitet die 48-jährige Mutter von drei Söhnen als medizinisch-technische Assistentin in der Rheumaforschung am Universitätsklinikum Regensburg.

Vorher hatte Marktrat Armin Buchner in einer umfangreichen Powerpoint-Präsentation eine Rückschau auf die vergangen zehn Monate seit der letzten Jahreshauptversammlung gehalten. Achtzig Termine und Veranstaltungen, die vom SPD-Ortsverein durchgeführt oder wahrgenommen wurden, zeigten ein gewaltiges Pensum. Als besondere Höhepunkte nannte Armin Buchner die Fahrt zur KZ-Gedenkstätte Flossenbürg und die dortige Gedenkfeier, die DSL-Informationsfahrt nach Mauthausen und Linz mit dem Empfang durch den stellvertretenden Landeshauptmann von Oberösterreich und SPD-Landesvorsitzenden Josef „Joschi“ Ackerl und der DSL-Informationsveranstaltung bei der LINZ AG sowie besonders die Ausstellung über den evangelischen Theologen und Blutzeugen Dietrich Bonhoeffer im Juni 2010. Herausragendes Ereignis sei hier der Besuch des Diözesanbischofs Dr. Gerhard Ludwig Müller in der evangelischen Kirche gewesen. Armin Buchner bedankte sich bei der evangelischen Kirchengemeinde und Pfarrer Thomas Klenner für die Unterstützung und freundschaftliche Zusammenarbeit.

Beeindruckend waren für ihn auch die gewaltigen Demonstrationen in Berlin und München gegen den Atom-Kuhhandel von Angela Merkel mit den vier Energiekonzernen, an denen sich der SPD-Ortsverein mit weit über hundertfünfzigtausend Demonstranten beteiligt hatte. Auf großes Interesse sei auch die historische Herbstwanderung mit dem Archäologen Dr. Alfred Reichenberger als Exkursionsleiter gestoßen. Wie echte und erfolgreiche Bürgerbeteiligung aussehen könne, habe die Informationsfahrt nach Weyarn gezeigt. „Hier wird das Gegenteil von dem gelebt, was Bürgermeister Kiendl und sein Chef unter Bürgermitwirkung verstehen“, meinte Marktrat Buchner.

Große Anerkennung und ein großes Vergelt‘s Gott für die gute Zusammenarbeit gab es für den Arbeitskreis Labertal unter der Leitung von Rainer Pasta und allen Nachbarortsvereinen der vier Landkreise Niederbayerns und der Oberpfalz.

Erfolgsbilanz mit Homepage und DSL
Der Auftritt des SPD-Ortsvereins im Internet ist laut Marktrat Armin Buchner zu einem echten „Renner“ geworden. Fast 58.000 Besuche auf der Homepage des Ortsvereins bewiesen das gestiegene Interesse an der Schierlinger SPD, die für ihren Internet-Auftritt Lob aus nah und fern, sogar von „Nordlichtern“ erhalte. „In der Quantität der Besuche zeigt sich die Qualität der Homepage“, ergänzte Martin Auer. Die Schierlinger SPD werde wieder wahr genommen und stoße vor allem auf großes Interesse.

Besonders erfreut zeigte sich Armin Buchner über den wichtigen Teilerfolg beim Breitbandausbau. Dass jetzt Schierling-Süd sowie Allersdorf und Mannsdorf über die Glasfaserverkabelung eine optimale DSL-Versorgung bekämen, sei vor allem den unermüdlichen Bemühungen der Bürgerinitiative „Zukunft DSL“ mit Sprecherin Kathleen Herfurt und Fachberater Roland Kraus zu verdanken. Penibel listete er die zeitliche Abfolge der Bemühungen auf bis hin zur Unterschriftensammlung bei Gewerbetreibenden als Voraussetzung für eine neue Ausschreibung und zum Brief an den bayerischen Ministerpräsidenten. So sehr er sich im Marktgemeinderat über die Entscheidung für eine optimale DSL-Versorgung gefreut habe, so Armin Buchner weiter, sei er doch sehr vom „schäbigen Verhalten“ des Bürgermeisters enttäuscht. Ausgerechnet der Bürgerinitiative vorzuwerfen, sich „kontraproduktiv verhalten zu haben“, sei eine charakterliche Fehlleistung. Martin Auer ergänzte, dass der DSL-Erfolg der SPD Mut mache, beharrlich für eine optimale Breitbandversorgung auch für die übrigen Ortschaften zu kämpfen. Kassier Roland Niebauer rundete die Erfolgsbilanz mit seinem Kassenbericht ab, der ein stattliches Finanzpolster auswies.

Madlen Melzer dankte dem scheidenden Vorsitzenden im Namen der Mitglieder für die unermüdliche Arbeit und überreichte ihm als kleines Dankeschön das Buch über die berühmte „Altneihauser Feierwehrkapell'n“, die demnächst in Lindach auftritt.

Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft ging es unter der fachkundigen Wahlleitung von Dr. Alfred Reichenberger zur Neuwahl der Vorstandschaft und Delegierten. Nach der einstimmigen Wahl von Madlen Melzer zur Vorsitzenden ging es ebenso einstimmig und geschlossen weiter: Gewählt wurden Armin Buchner und Kathleen Herfurt als stellvertretende Vorsitzende, letztere auch als Schriftführerin, Roland Niebauer als Kassier, Martin Auer als Organisationsleiter, Hartmut Gust als Seniorenbeauftragter AG 60plus, Margit Tauber als Bildungsbeauftragte und Silvia Winter als Beisitzerin. Als Kassenprüfer amtieren weiterhin Erwin Huber und Manuel Moosmayer. Den Ortsverein vertreten als Delegierte beim SPD-Unterbezirk Armin Buchner und Madlen Melzer (Ersatz: Martin Auer und Roland Niebauer) sowie beim SPD-Kreisverband Martin Auer, Kathleen Herfurt, Margit Tauber und Roland Niebauer. Ersatzdelegierte sind Armin Buchner, Silvia Winter und Madlen Melzer. Abschließend hatte Armin Buchner als Dankeschön für die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Renate Kuntze, Maria und Georg Auer ein Rotwein-Präsent bereitgestellt.

 

Programm für die Gemeinde Schierling

 2014 - 2020 und darüberhinaus

Aus dem Sitzungssaal

10.07.2018:

Antrag der SPD-Fraktion zur Bildung eines Arbeitskreises für das "Schierlinger Echo"

- - - - -

02.07.2018:

Antrag der SPD-Fraktion zur Organisation und Durchführung erweiterter Bürgerbeteiligung

- - - - -

19.04.2018:

Antrag der SPD-Fraktion zum Bau einer öffentlichen Toilettenanlage am Park&Ride-Platz am Bahnhof Eggmühl

- - - - -

18.04.2018:

Antrag der SPD-Fraktion zur Übernahme des Leitfadens zur Durchführung von Bürger-informationsveranstaltungen und Bürgerbeteiligungsverfahren

- - - - -

10.04.2018:

SPD-Haushaltsrede 2018

- - - - -

19.06.2017:

Antrag der SPD-Fraktion zur Erstellung einer Satzung für Ehrungen durch die Gemeinde

- - - - -

04.04.2017:

Antrag der SPD-Fraktion zur Auflösung des Kommunalunternehmens

- - - - -

04.04.2017:

SPD-Haushaltsrede 2017

- - - - -

14.06.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Einrichtung eines Soforthilfefonds

- - - - -

14.06.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Nutzung des „Kommunalen Förderprogramms für mehr bezahlbaren Wohnraum"

"Kommunales Förderprogramm für mehr bezahlbaren Wohnraum" der Bayerischen Staatsregierung

- - - - -

13.06.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Verkehrsberuhigung

- - - - -

26.04.2016:

SPD-Haushaltsrede 2016

- - - - -

10.03.2016:

Zum Thema "Subsidiarität"...

- - - - -

23.02.2016:

Beschlussvorlage "Anträge der SPD" öffentliche MGR-Sitzung am 23.02.2016

- - - - -

12.02.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Förderung des Tourismus

- - - - -

10.02.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Einführung eines Ermäßigungspasses für Bedürftige

- - - - -

09.02.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur Einhaltung von Bebauungsplänen

- - - - -

09.02.2016:

Antrag der SPD-Fraktion zur einheitlichen Kostenerstattung

- - - - -

24.10.2015:

Antrag der SPD-Fraktion zur Klärung der formalen Grundlagen zum Betreiben der Bücherei

- - - - -

24.09.2015:

Anfrage der SPD-Fraktion bezüglich der Büchereifinanzierung

- - - - -

24.09.2015:

Antrag der SPD-Fraktion zur Einrichtung einer öffentlichen Toilette

- - - - -

11.06.2015:

Antrag der SPD-Fraktion zur Erstellung eines Gutachtens über LTE-Standorte

- - - - -

09.05.2015:

 

Antrag der SPD-Fraktion zur Unterstützung des Gemeinsamen Positionspapiers

 

Gemeinsames Positionspapier zu internationalen Handelsabkommen und kommunalen Dienstleistungen

 

Factsheet

Dürfen Kommunen sich zu Freihandelsabkommen äußern?

- - - - -

28.04.2015:

SPD-Haushaltsrede 2015

- - - - -

07.04.2015:

Antrag der SPD-Fraktion zur Familienfreundlichkeit

- - - - -

27.01.2015:

Nebengebäude
Altes Schulhaus

20.09.2019:

Antrag für nachhaltige Auftragsvergabe

Kommentare zum Gesche-hen vor Ort und in der Welt

13.12.2016:
Weihnachtsansprache
der SPD-Fraktion

- - - - -

15.12.2015:
Weihnachtsansprache
der SPD-Fraktion

- - - - -

16.12.2014:
Weihnachtsansprache
der SPD-Fraktion

"Mei Draam"

- - - - -

27.11.2014:

Bürgerversammlung Buchhausen

Kommunalpolitik aktuell: "Nachnutzung MUNA"

Projektentwurf
Rhododendronpark
Blühende Bunkerwelten"
www.hobbie-rhodo.de
- - - - -
Projektentwurf
Bürgerpark eG
Mensch und Natur"
- - - - -
Projektentwurf
SILVA PARADISUS
Waldparadies"

Kommunalpolitik aktuell: "Pilgerweg VIA NOVA"

VIA NOVA

Europäischer Pilger- und Friedensweg

Spirituelle Wegweisung für die Zukunft und eine große Chance für den naturnahen Nah- und Ferntourismus im Großen und Kleinen Labertal, z.B.

VIA NOVA

Weichenstellung für sanften Tourismus im Labertal

- - - - -

VIA NOVA

europäischer Friedensweg mit Schlachtfeldrundweg um Eggmühl anno 1809

- - - - -

VIA NOVA

Radl-Tour auf Niedermünsterrundweg

- - - - -

VIA NOVA

Zeitreise document Niedermünster


Die Marktgemeinde Schierling ist nach einstimmigen Beschluss des Marktgemeinderates vom 29. März 2011 auf Antrag der SPD-Fraktion offizielle VIA NOVA-Gemeinde


www.pilgerweg-vianova.eu

Energiewende im Labertal

Wechseln Sie jetzt zu einem zertifizierten Ökostromanbieter.

Wir helfen ihnen gerne!

=> zum Vertragsangebot

Aktionsreihe AK Labertal "Zivilcourage zeigen"

Vortragsreihe im Rahmen der Historischen Themennachmittage:

"Der kleine Widerstand im Labertal"

27.03.2011: Langquaid

29.05.2011: Geiselhöring

16.10.2011: Rottenburg

22.04.2012: Straubing

28.10.2012: Schierling

 

SPD-Mandatsträger


Ismail Ertug, MdEP
Ihr Europaabgeordneter für die Oberpfalz u. Niederbayern
 
www.ertug.eu
 
- - - - -
 

Marianne Schieder, MdB
Ihre Bundestagsabgeordnete für Stadt und Landkreis Regensburg
 
www.marianne-schieder.de
 
- - - - -
 

Margit Wild, MdL
Ihre Landtagsabgeordnete für Stadt und Landkreis Regensburg
 
www.margitwild.de

Gastmitgliedschaft

Zähler

Besucher:2768256
Heute:18
Online:2

Mitglied werden!

Mitglied werden!

125 Jahre BayernSPD:

Wasser ist ein Menschenrecht!

100 gute Gründe gegen Atomkraft:

100 gute Gründe gegen Atomkraft

Atomausstieg selber machen!

Endstation RECHTS. Bayern

Zitate:


"Die CSU steht vor einem Scherbenhaufen, weil sie versucht hat, mit bewusster Irreführung das Volk hinters Licht zu führen."

 

Christian Ude, SPD-Spitzenkandidat und Oberbürgermeister von München, zur Pkw-Maut in seiner Rede beim Gillamoos 2013 im niederbayerischen Abensberg.


Buch-Tipp der SPD Schierling:

Von Sozialdemokraten gelesen - von Sozialdemokraten empfohlen:


"Macht und Missbrauch" Franz Josef Strauß und seine Nachfolger

Aufzeichnungen eines Ministerialbeamten

von Wilhelm Schlötterer, erschienen im Fackelträger-Verlag

Foto:

Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn

 

"Dr. Wilhelm Schlötterer, ein ehemals leitender Steuerbeamter in Bayern, beschreibt in dem Buch seinen couragierten Kampf für Recht und Gesetz und gegen ein menschenverachtendes System, dass die CSU in Bayern über viele Jahre hinweg skrupellos ausbaute. Beginnend von Franz Josef Strauß, der in seiner Besessenheit nach Macht und Gier sich selbst zum Gesetz erhob, über seine Nachfolger Max Streibl und Edmund Stoiber bis in die heutigen Tage hinein entlarvt Schlötterer schonungslos die hässliche Fratze der CSU und setzt einen eindrucksvollen Schlussstrich unter der Legendenbildung um diese angeblich christlich-sozialen Partei.

Der Autor schildert das weit verbreitete Mitläufertum innerhalb der CSU, das die Missachtung der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie sowie die schamlose Selbstbedienung mithilfe des Staatsapparates erst möglich machte.

Für seine standhafte Haltung und seine gelebte Zivilcourage gebührt Wilhelm Schlötterer höchste Anerkennung. Für uns soll dieses Buch Mahnung und Auftrag zugleich sein, diesem Missbrauch der Macht mit allen Mitteln der Demokratie konsequent entgegen zu treten."

 

Armin Buchner

SPD-Ortsverein Schierling